42_16 Logo

Sachsen – Durch das Unesco Welterbe Montanregion Erzgebirge

Banner Sachsen
ON Logo
4
mal gelaufen
ON Logo
800
Höhenmeter
ON Logo
Schwierigkeit

Beste Läufe

folgt in Kürze

Ranking placeholder

Die Marathonstrecke in Sachsen führt die Läufer*innen nach Aue in das Erzgebirge. Bekannt dürfte der Startort vor allem Fußballfans sein. Das Hotel Blauer Engel mit der eigenen Brauerei Lotters Wirtschaft ist der ideale Start-/Zielort für den Landschaftsmarathon. Nach einem kurzen Stück durch die große Kreisstadt Aue führt die Strecke am idyllischen Floßgraben entlang, der Teil des Unesco Welterbes Montanregion Erzgebirge ist. Vorbei an den ehemaligen Uranbergbauten im Kurort Bad Schlema geht es über den Keilberg und durch die für ihren Bergmannsumzug bekannte Stadt Schneeberg zur Talsperre Filzteich. Diese gehört zu den ältesten Talsperren in Deutschland und schon Johann Wolfgang von Goethe beschrieb ihn als „…ein Naturwunder, überwältigend schön im Anblick der herrlichen Wasserfläche, umgeben von tiefgrünen stundenweiten Fichtenwäldern…“. Auf schmalen Waldwegen geht es weiter zur größten Talsperre des Freistaates Sachsen nach Eibenstock. Damit im Erzgebirge auch ein Berg mit Gipfelkreuz und Gipfelbuch dabei ist, müssen die Läufer*innen einmal den Steinberg erklimmen, bevor es steil bergab zum Floßgraben geht. Die letzten zehn Kilometer folgen die Läufer*innen dem Floßgraben mit seinem sanften Gefälle bis nach Aue, um nach 42,4km und 800 Höhenmetern das Ziel des Erzgebirgsmarathons zu erreichen.

Route